Calimero MARACAS Rasselbombarde

Bei der Tubertini Calimero MARACAS Rasselbombarde handelt es sich um eine Bombarde die im inneren hohl ist. In diesem Hohlraum befinden sich kleine Bleikugeln die durch die Tremarella-Technik oder durch Zupfen mit der Rutenspitze an die Außenwände der Bombarde schlagen und so ein Lockgeräusch erzeugen.

Die Tubertini Calimero MARACAS Rasselbombarde ist hergestellt aus einem sehr harten Kunststoff dadurch wird ein besonders lautes Rasselgeräusch erzeugt.

Besonders in den Mittagsstunden oder im Sommer wenn die Forellen nicht mehr in Beißlaune sind hat man mit der Calimero noch ein Ass im Ärmel.

Auch auf Großforellen übt das Rasselgeräusch einen starken Lockreiz aus.

Durch die schwarze Färbung ist die Tubertini Calimero MARACAS Rasselbombarde im Wasser besonders unauffällig und Fehlbisse werden deutlich reduziert.

Die Tubertini Calimero MARACAS Rasselbombarde wurde entwickelt von den 10- fachen italienischen Meistern im Forellenangeln Gino Soffritti und Mirko Venturelli.

In der Raubfischangelei, besonders bei Welsangeln, wurde schon oft bewiesen das Rasselgeräusche einen positiven Effekt auf den Fangerfolg haben können.

Die Tubertini Calimero MARACAS Rasselbombarde sind in 2 verschiedenen Versionen erhältlich.
Die Lauftiefen sind auf den Bombarden mit G.0 und G.1 gekennzeichnet. Zur einfache und schnellen Unterscheidung ist die Beschriftung in 2 verschiedenen Farben.
Durch die verschiedenen Lauftiefen decken die Bombarden jede Situation ab und man kann effektiv alle Wasserschichten befischen.

G.0 Schwimmend
Optimal wenn sich die Forellen direkt unter der Oberfläche aufhalten. Z.B. im Sommer

G.1 Langsam sinkend Lauftiefe: 2-3m
Optimal wenn sich die Forellen im Mittelwasser oder Grundnähe aufhalten

G.0 Schwimmend

G.1 Langsam sinkend Lauftiefe: 2-3m

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar